Home   •   Impressum   •   Kontakt
Datenschutzerklärung
 
0
0
0
0
remaining time till ...
Bis zum Beginn am 05.06.2019
 
 Aktuelles
  Letzte Meldungen
 Wettkampfkalender
 Kalenderansicht
 Pressestimmen
 Fotogalerie
 Klein-Anzeigen
 Downloads
 FAQ • Hilfe
 Haftungsausschluss
 Datenschutzerklärung
 Impressum
 
 Besucht uns auch auf
   
 
 Wetter in Magdeburg
 

:: Aktuelles - Berichte - Urlaubseindrücke ::

Von:
An:
Betreff:
Mitteilung mitschicken:
Triathlon Aschersleben – Rennbericht von Maik
 
Schwimmbad war, ist und bleibt Mist. Was jedoch den Spaßfaktor insgesamt anbetraf, war dieser recht hoch. Überhaupt ist alles sehr komfortabel in Aschersleben, wie ich als Erststarter feststellen musste. Parken kann man quasi direkt vor der Wechselzone. Startunterlagen lagen inclusive der Werbegeschenke schon bereit. In einem kleinen Rucksack fanden sich unter anderem so nützlichen Dinge wie ein Startnummernband und ein Liquidgel der Geschmacksrichtung Cola. Für Leute die öfter in Aschersleben sind ist der Gutschein fürs Schwimmbad auch nicht schlecht. Aber nun zum Wettkampfgeschehen. Meine Startwelle (6) war die letzte und so hieß es zunächst warten. So kam es, dass der Erste bereits im Ziel war und ich immer noch im Gastronomiebereich des Schwimmbads saß. Marie, Christian und Martin warteten mit mir. Andreas (Welle 3) durfte schon Schwimmen. Wir vertrieben uns die Zeit mit Witzen. Dann endlich war es so weit, kurz Einschwimmen, dann ging es schon los. Ich schwamm hinter Martin und hinter mir Marie. Dazu kam noch der Ebendorfer Torsten Gründel. Der Platz an den Wenden war gefühlt kein Platz. Dazu kam, dass Martin einen unheimlichen Beinschlag hatte. Nach der sechsten Bahn war es dann soweit, ich atmete einen kräftigen Schluck Wasser ein. Dieser hatte nicht annähernd so viel Sauerstoff wie nötig. Ich musste husten und prusten und leider auch reißen lassen. Auf der nächsten Bahn kam auch noch Wasser in die Brille und ich ließ Marie erstmal vorbei. Bei ihr konnte ich mich nun nicht mehr reinhängen, denn sie schwamm mit doppeltem Tempo zu Martin auf. Noch nie kamen mir 400m schwimmen so lange vor. Ein zügiger Wechsel brachte mich dann allerdings wieder nach vorne und so wurde es noch die viertbeste „Schwimmzeit“. Auf dem Rad machte sich mein längeres Nichtstun bemerkbar. Bis ich Marie eingesammelt hatte, war schon Maik Müller an mir vorbei. Als wir aus der Stadt raus waren, ging es dann Schlag auf Schlag. Frank Schreppel, Alexander Burghardt, Olaf Ueberschär, … irgendwie waren alle einen Tick schneller als ich. Nach 5km kam mir Christian entgegen. Er war 15 Minuten vor mir in Welle 5 gestartet, also zeitlich ungefähr gleich auf. Zurück in meine Welle. Ich hatte nochmal Luft und bin wieder an Olaf vorbei. Doch die nächste kleine Erhebung vor dem Wendepunkt schaffte mich sehr. So verlor ich wieder an Boden. Kurz vor der Wende überholte dann Carlo vom TV Dessau. Auf dem Rückweg kam mir als Erster sein Vereinskamerad Tony entgegen, gefolgt von Martin und Marie. Es war also Eile geboten, um wenigstens einen kleinen Vorsprung auf die Laufstrecke zu retten. Mir gelang es auch, wieder zu Carlo aufzufahren. Wir überholten uns dann gegenseitig zweimal. Zum Ende war er dann aber doch wieder ein Stück weggesprungen. Der nächste Wechsel klappte nicht so gut, beim Reinschlüpfen in meine neuen Treter verdrehte sich die Lasche etwas. Damit war Carlo weg und Tony fast ran. Während Ersterer sowieso nicht zu schlagen war, wollte ich mit einem guten Lauf wenigsten vor Tony bleiben. Nun „aber raus“. Laufen! Gleich beim Rausrennen sah ich Doreen (MTC), wie sie ihre zweite Runde in Angriff nahm. Sie war ca. 300m vor mir und ich probierte zunächst, den Abstand zu halten. Es gelang auch, bis an der kleinen Brücke ein Anstieg zu meistern war. Oben angelangt, war sie auf einmal weg. Dafür näherten sich die Athleten von hinten. Schwarze Klamotte, das war bestimmt schon Tony. Ich versuchte bergab wieder etwas mehr Tempo zu machen. Dann wurde ich überholt, doch es war nicht Tony, sondern Nico Pflüger aus Eisleben. Hinter der Kurve sah ich auch Doreen wieder, nur der Abstand passte nicht mehr. Nun lief Jeff Kammerad vorbei, ich kam mir langsam vor. Endlich hatte ich die erste Runde geschafft. Wäre ich allein ohne Zeitnahme auf der Strecke, hätte ich mein aufkommendes Hochgefühl bestimmt besser ausgelebt. Ich fühlte mich leicht und locker, es war so gar nicht anstrengend. So in Gedanken erinnerte mich Tony daran wieder Gas zu geben und dranzubleiben. Das funktionierte aber nicht, so hatte er dann schnell einige Meter Vorsprung. Jetzt wieder die Brücke, Tony schwächelte. Ich wahrscheinlich auch, denn ich kam nicht näher. Ein Blick nach hinten verriet, es könnte noch einer überholen. Da ich jetzt schon gefühlt Letzter war, wollte ich das auf keinen Fall zulassen. So lief ich den letzten Kilometer wieder schneller. Dann kam das Ziel. Dort angekommen wurde ich von einigen „Sportskameraden“ für den Letzten gehalten. Strenggenommen war ich das auch, denn laut Liste war keiner hinter mir, den ich nicht schon vor dem Rennen hinter mir gesehen habe. Aber man muss ja erstmal in die Wettkampfsaison reinkommen und kann nicht gleich beim ersten Rennen an Willy Hirsch vorbeiradeln. Teamintern war ich sogar Zweiter, nur Christian war 1:23 schneller. Marie hat neben ihrer Spitzenschwimmzeit ein Klasserennen gemacht und sich den zweiten Platz in der Gesamtwertung gesichert. Martin muss seinen Wechsel verbessern und Andreas sollte nicht so über die vermeintlich zuletzt einlaufenden Vereinskameraden lästern.
 
Maik Köhler, 30.05.2018
 
   
copyright 2018 www.uni-triathlon.de

Hier geht´s zu den alten Seiten von WWW.UNI-TRIATHLON.DE
 Live - Hilfe
Hier kannst Du sofort Hilfe bekommen. Klicke einfach auf den Button und sofern ein Operator online ist, erhälst Du nach Deiner Frage auch gleich Deine Antwort.



Sofern ein Operator online ist, kannst Du auch live mit ihm Fragen und Antworten austauschen. Klicke einfach auf das Bild, um Unterstützung zu erhalten und die Sitzung zu beginnen.
 
 
 Supported By

TWS Spedition Wolfgang Schrader, Filiale Magdeburg aus Magdeburg
Logo für 	TWS Spedition Wolfgang Schrader, Filiale Magdeburg 
Berufsbildende Sschulen "Otto von Guericke" Magdeburg aus Magdeburg
Logo für Berufsbildende Sschulen  
CIM Akademie Magdeburg e.V. aus Magdeburg
Logo für CIM Akademie Magdeburg e.V. 
D.I. Fahrrad GmbH aus Magdeburg
Logo für D.I. Fahrrad GmbH 
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg aus Magdeburg
Logo für Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg 
Plasma Service Europe GmbH aus Rostock
Logo für Plasma Service Europe GmbH 
Städtische Werke Magdeburg GmbH & Co. KG (SWM) aus Magdeburg
Logo für Städtische Werke Magdeburg GmbH & Co. KG (SWM) 
Stadtsparkasse Magdeburg aus Magdeburg
Logo für Stadtsparkasse Magdeburg 
Studentenwerk Magdeburg aus Magdeburg
Logo für Studentenwerk Magdeburg 
TRANSPORTWERK Magdeburger Hafen GmbH aus Magdeburg
Logo für TRANSPORTWERK Magdeburger Hafen GmbH 
USC Magdeburg e.V. aus Magdeburg
Logo für USC Magdeburg e.V. 
Walter Jacob Elektroanlagenbau aus Magdeburg
Logo für Walter Jacob Elektroanlagenbau 
 Alle Sponsoren auf einen Blick